Kontakt Facebook Instagram Übersicht Suche Sponsor VIRTEUM Suche Menü weiter nach unten Schließen Kontakt Start Übersicht Suche Sponsor Pfeil Vollbild

Die Zechenbahn

1908, ein Jahr vor Beginn der Bauarbeiten an der Zechensiedlung, war bereits eine Anschlussstrecke von der Zeche zum Bahnhof Bork gelegt worden, um alle für den Zechenbetrieb notwendigen Maschinen und Baumaterialien herantransportieren zu können. Später wurde über diese Strecke die Kohle bis nach Dortmund gebracht. Mehrfach täglich verkehrte dort ein Zug und verband Zeche und Bahnhof.

Heute ist ein Teil der alten Bahntrasse als Rad- und Wanderweg ausgebaut.

Hinweis zum Datenschutz

Bitte bestätigen Sie die Aktivierung dieses Videos.
Nach der Aktivierung könnten Cookies gesetzt und Daten an YouTube (Google) übermittelt werden.
Zur Datenschutzerklärung von Google

Quellen, Literatur und weiterführende Links

Weißenberg, Rita: Uns wurde nichts geschenkt. Selm-Beifang 1906 – 1933, Selm 1985.

Ausführlicher Bericht zur Zeche Hermann von Sebastian Kleinwächter (Bergbau- und Grubenarchäologischer Verein Ruhr e.V.)