Kontakt Facebook Instagram Übersicht Suche Sponsor VIRTEUM Suche Menü weiter nach unten Schließen Kontakt Start Übersicht Suche Sponsor Pfeil Vollbild

Erinnerungen eines Bergmanns aus Selm 

Wilhelm Trapp, 1932 geboren, wuchs neben der stillgelegten Zeche Hermann auf – in einer Nissenhütte aus Wellblech. Er erinnert sich an Kinderstreiche, sein erstes Kaugummi und das warme Wasser im Bach unterhalb der Zechenhalde. Und an schwere Maloche auf Zeche Minister Achenbach in Lünen: um 4 Uhr morgens los und am Abend zurück nach Selm Beifang – „Bahnhof Notbremse“. Woher kam dieser Name?

Hinweis zum Datenschutz

Bitte bestätigen Sie die Aktivierung dieses Videos.
Nach der Aktivierung könnten Cookies gesetzt und Daten an YouTube (Google) übermittelt werden.
Zur Datenschutzerklärung von Google

Wilhelm Trapp – Erinnerungen eines Bergmanns aus Selm