Kontakt Facebook Instagram Übersicht Suche Sponsor VIRTEUM Suche Menü weiter nach unten Schließen Kontakt Start Übersicht Suche Sponsor Pfeil Vollbild

Ferdinand Zangerl

Am 20. April 1813 kam Ferdinand Zangerl auf einem kleinen Bauernhof in Tirol zur Welt. Bittere Armut zwangen die Tiroler Bauern, ihre Kinder zum Arbeiten in die Fremde zu schicken. Auch Ferdinand ging fort und wurde Maurer. Auf der Suche nach Arbeit zog er über die Alpen bis ins Ruhrgebiet. Dort versprach die Industrialisierung volle Auftragsbücher.

In der Hauptstraße 1 in Bork eröffnete Ferdinand Zangerl seine Baufirma – und wurde u.a. damit beauftragt, Schloss Buddenburg zu errichten. 1865 war er auf dem Weg zu einer seiner Baustellen in Dorsten, die Satteltaschen voller Lohngelder. Im Hervester Bruch wurde er überfallen und durch Tritte schwer verletzt. Der Unternehmer starb an seinen inneren Verletzungen. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof in Bork.

Verwandte Geschichten

Der Grabstein Ferdinand Zangerls.

Quellen, Literatur und weiterführende Links

Hofe, Sylvia vom: Art. der Buddenburg in Lünen: Überfallen, geschlagen und vergessen, in: Ruhrnachrichten (SELO4) Selm, Nr. 172 (27.7.2022)